Prozessbeobachter 28.1.2016, war für einen Feind

Im nachhinein stellte sich heraus, dass das hier für einen Vereinsfeind wohl war, wo Ich  ca. 500 KM gefahren bin.

 

Dieser Herr  trickste Juristen aus und mußte für eine Klage wegen Beleidigung und mehr gerade stehen, dessen WEB Seite  wurde / war ganz gesperrt und wie Sich herausstellte, verarschte Er auch die Juristen bei der Bezahlung. Er bezahlte wohl mit Papierschnipseln.

 

ER hat auch in der Umgebung München mit Juristen und dem Jugendamt, u.a. Probleme und erzählte stolz sich wegen Verbotenem sich schon im Richter-Zimmer  nebenan ganz ausziehen zu müßen, weil er sicher bekannt ist, dass er sich nicht an Gebote selbst hält, aber von Andern verlangt sich an regeln zu halten?

Diesem Herrn geholfen zu haben war etwas was mir im Nachhinein sehr leid tut. Der mutiert zum Siegfriedsmörder und schadet mir und unserem Verein und wollte wie das Telefon-Phantom Mister XxY sicher nur Trittbrettfahrer machen, wie in Prozessen, wo Er sich im Verfahren während der Verhandlung ohne Risiko plötzlich als Beteiligter anmeldet. Dieser Herr ist sicher sehr listig, wenn Er lachte, hatte Er sicher nichts gutes im Sinn, m.E.

 

Folgendes hätte ich sicher nicht gemacht, wenn ich das  wahre Gesicht des Herrn ER vorher gekannt hätte.

 

—————————————————————

Hilfe.

Eilt.

Prozessbeobachter gesucht,

am Donnerstag den 28.1.2016

LG Saarbrücken,

Texte die hier zuvor waren, haben sich vertrauensvoll verändert und stimmten  nicht mit dem zuvor gewonnenen Eindrücken zu dem Herrn Enders mehr, meinerseits ist das Bild dazu um 180 ° gewandert.

zur Info. Die öffentliche Verhandlung zum Verfahren
(zivilrechtlicher Unterlassungsantrag des O. Prutz,
vertreten durch RA Hans-Georg Warken, Püttlingen)

4 O 347 / 15

 

findet statt am
Donnerstag, den 28.1.2016 ab 9:3o Uhr

beim
LG Saarbrücken Raum 17 NG.
(66119 Saarbrücken, Hardenbergstr. 2-4).

 

 

 

 

Es geht u.a. um 

nach welchem jeder Kandidat für ein Amt oder Mandat
vor seiner Kandidatur
eine dort mehrheitlich beschlossene
schriftliche Erklärung (Sektenerklärung) abzugeben hat
und um die Frage, ob ein Landesvorsitzender
(wie z.B. der Bayerische)
diese vorsätzlich nicht erfolgte Umsetzung des BPT-Beschlusses
(parteiintern) anmahnen darf.

Link mit Info
https://sites.google.com/site/familienpartei/ron-hubbard-wahrheit-ist-was-nützt

Die web Seite von IHM, die Er hierher weiterleitete,  ist immer noch  nicht verfügbar.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.