Petition Wiederaufnahmeverfahren

WIEDERAUFNAHMEVERFAHREN

Es kann jeden schnell auch treffen, dass man einen Schaden erleidet und dann………..,


Vertraut man ??? dubiosen Anwälten, unfairen Gerichten und vor-allem schlechten Gutachtern, etc. und denkt, das darf es doch gar nicht geben,
aber keiner hier hilft Ihnen zu Ihren Recht
und
man wird bei Gericht, schlechten gierigen Anwälten und von schlechten Gutachtern unrichtig – unfair behandelt und dann wegen

“angeblich keinem Erfolg” abgeurteilt oder nicht zugelassen, abgewimmelt. 

 

Das gibt es leider öfter als man denkt, deshalb bräuchte man folgendes dringend:

Wiederaufnahmeverfahren per Bundesgesetz einführen,
um den rechtschaffenen und rechts-suchenden Bürgerinnen und Bundesbürger Deutschlands wieder
mehr Rechtsfrieden zu schaffen.

Die Rechts- Suchenden, die durch das berühmte und sogenannte Raster bei der Justiz fallen und gefallen sind,

bekämen durch ein gesetzliches Wiederaufnahmeverfahren eine Möglichkeit,

doch noch zu einem fairen Gerichtsverfahren zu kommen,

so wie es die Europäische- Menschen- Rechts- Konvention-Art. 6 EMRK vorschreibt.

 

Ein faires Verfahren, wäre das, was es normal sein sollte, bei Gutachtern und Gericht oder von Gutachtern  getäuschte Gerichte, sieht es leider nicht so aus. So belegen das viele eingehende gesichtete Justizfälle leider.

 

Hier fehlt wohl vielen Gutachtern die menschliche Moral und das Ablegen des Tunnelblickes und das auch bei machen Richtern und Anwälten, die nur gierig in Zahlen und Gewinn wohl denken.

So wird das leider immer mehr sichtbar und das darf nicht sein, das muß aufhören.

Wir, die Opfer von Unfällen, Straftaten oder sonstigen Schäden,
wollen nur fair behandelt werden,
wenn wir schon bei Gericht auf Schadensersatz klagen müßen.

 

Eine Befangenheit von vielen Gutachtern und auch leider manchen Richtern und auch leider auch von Opfer-Anwälten zu den gegnerischen Verursacher- Versicherungen, wird beim erforschen des Rechtsweges und der Urteile oder gar den vielen Vergleichen nachvollziehbar erkennbar und das sollte und dürfte nicht sein.

 

Als vertrauensvolles Opfer ist man selbst hier im Rechtsweg oft nur Spielball und auch als Kläger der Prozeßkostenzahler, was schon unfair ist.

Als hilfesuchendes Opfer und  wird man zu oft ausgenutzt ohne Erfolg zu erhalten.

 

Natürlich sind nicht alle Gutachter oder Richter schlecht, aber von diesen unbefangenen und objektiven gibt es scheinbar immer weniger und das ist Schade und muß geändert werden.

 

Wer hier als normaler Bürger versucht seine Rechte zu erhalten der ist oft enttäuscht und irrt sich im Vertrauen, wenn gierige Anwälte / Juristen udn vor allem gierige Ärzte und schlechte Gutachter  im Rechtsweg die Wahrheit und Beweise  übergehen und sicher parteilich oft gegen die klagenden Opfer handeln.

 

Was ist mit dem Berufseid, den Grundrechten, der Verfassung, der Dienstaufsicht, der Sorgfaltspflicht und anderen Rechten, die gegen das klagende Opfer?

Für die Beklagten Verursacher, bzw. deren Anwälte und Versicherer ist das leider als Beklagte im Vorteil und das muß sofort geändert werden, wenn man will geht das.

 

 

Um der Gerechtigkeitswillen für die Opfer nach dem BGB -Grundsatz.

bitte unterschreiben Sie folgende Petition

Wiederaufnahmeverfahren,

bei:

http://www.petitionen24.com/v/33814903/7TRVVM

 

 

Den Sie können schnell auch ein Geschädigter werden und dann sind Sie leider zu Oft nicht der Herr Ihrer Rechte.

 

Wir wollen eine faire transparente Justiz,  mit kompleter Aufzeichnung durch Bild und Ton bei Gerichten als vollständiges Protokoll, keine unfairen oft  schwammigen Teile der Verhandlung als Protokoll

Und wir wollen keine Justiz oder Gutachter  die  den Verursachern, deren Anwälten statt den Opfern hilft.

 

So wie es in den Rechten, den Gesetzen und dem BGB -Grundsatz steht, wollen wir Opfer das auch erleben und spüren.