Rechtsbeugung in Kollegialgerichten. Die „Lebenslüge“ der Justiz.

Rechtsbeugung in Kollegialgerichten

 

BGH Entscheidungen zur Rechtsbeugung s.u.
Zur Bestimmung des tatbestandsmäßigen Verhaltens

von Christina Putzke

 

http://winyourhome.blogspot.de/2013/08/rechtsbeugung-in-kollegialgerichten.html

 

Glaubt man einem hohen Richter,
ist die Zahl falscher Schuldsprüche riesig.

 

Die „Lebenslüge“ der Justiz

 

Dabei warnen selbst hohe Richter vor der Irrtumsanfälligkeit des Apparates:

 

 

Es sei die „Lebenslüge“ der Justiz, so der BGH-Richter Ralf Eschelbach, dass es „kaum falsche Strafurteile“ gebe.

 

Nach Eschelbachs Schätzung ist jedes vierte Strafurteil ein Fehlurteil.

 

Wenn der erfahrene Richter recht hat, werden jeden Tag in Deutschland 650 Menschen in Deutschland zu Unrecht wegen einer Straftat verurteilt.

 

Anmerk: Ohne die Opfer und Geschädigten, die sicher schlecht oder falsch geurteilt werden, hier kommen auch die Täter / Schädiger bzw. „dessen Versicherer“ frei oder ohne angemessenen Schadensersatz zu bezahlen zu müßen um die Gerechtigkeit herum, wobei die Opfer und schwer Geschädigten meist durch den juristischen zu oft unfairen Krieg noch mehr Leid erfahren und ruiniert werden, sogar häufig unwürdig psychiatrisiert werden von unwürdigen unfairen Gutachtern, welche es sicher zu hauf gibt, alles nur weil man als Opfer / Geschädigter sein Recht bei Gericht sucht und nicht aufgeben will. Hier erkennt man wohl womit Recht käuflich wird, dass wohl hinter den Richtern noch Andere bestimmen.

 

Hier wird eine Lobby vermutet, welche sicher unobjektiv unfair handelt und Vorteile sich so verschafft, Betrug legalisiert über anfällige Richter und besonders dubiose Gutachter, Berater.

 

Statistiken, an denen Eschelbachs Behauptung zu überprüfen wäre, gibt es keinewie auch:

 

Das Justizsystem,
moniert der kritische Richter,
„deckt Entscheidungen,
die mit überwiegender Wahrscheinlichkeit falsch sind“.

 

Unschuldig in Haft
In dubio pro reoim Zweifel“ für den Angeklagten –
so lautet das Credo der Justiz.

 

Dennoch kommt es immer wieder zu Fehlurteilen:

 

 

Unschuldige werden inhaftiert, während der Täter sein Leben weiter in Freiheit verbringt.

 

Die finanzielle Haft- Entschädigung kann die Schmach und den Ansehensverlust nicht aufwiegen.

 

http://winyourhome.blogspot.de/2013/09/unfehlbare-richter-bayerns-justiz-in.html

 

mehr:

http://winyourhome.blogspot.de/2014/08/gustl-mollath-freigesprochen-kommentare.html

 

http://winyourhome.blogspot.de/2014/06/mollath-unterstutzt-volksbegehren-fur.html

 

Überreicht freundlicherweise von Herrn Volker Stiny

Ein Gedanke zu „Rechtsbeugung in Kollegialgerichten. Die „Lebenslüge“ der Justiz.

  1. Meine Erfahrungen mit Rechtsbeugung und Willkür in der Justiz habe ich selber erlebt. Seitdem bin ich erschrocken in was für ein Land ich lebe. Der Link zu meiner Geschichte. rechtsbeugungen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *