Verliert das Recht seinen Wert, Justitzminister Herr Maas im Anwaltsblatt

Änderungen, wobei die Gutachter-Qualität auch zur Neutralität maßgeblich laut Koalitionsvertrag verbraucher- freundlich umgesetzt werden soll und anderes was verbessert werden könnte.

H

Hinweise zur Seite 154. 18.WP

Anwaltsblattgespräch mit Heiko Maas

ein Auszug aus dem Anwaltsblatt, Anwaltsverein vom 7.1.2015

Wer heute auf seinem Recht beharrt, wird schnell zum Querulanten. Die gütliche Einigung steht höher im Kurs als das Streiten – beim Gesetzgeber, in der Wirtschaft und selbst in der Justiz. Und fast immer geht es auch um das Geld. Schnell und einfach ist auch preiswert. Die Streitkultur ist im Wandel, ob es auch zu weniger Recht führt wird der 66. Deutsche Anwaltstag im Juni 2015 fragen. Vorher fragte das Anwaltsblatt Bundesjustizminister Heiko Maas nach der Zukunft der Konfliktbeilegung. Außerdem Thema im Anwaltsblattgespräch: Der Syndikusanwalt und die Einheit der Anwaltschaft.

Der Juristentag 2014 hatte gefragt, ob ZPO und GVG noch zeitgemäß sind. Der Anwaltstag spitzt 2015 die Frage zu. Verliert das Recht an Wert? Hat der klassische Zivilprozess zwei Instanzen mit der Option der Revision noch eine Zukunft?

Ja! Natürlich.

vollständig anzusehen, unter:

Anwaltsblatt, Anwaltsverein vom 7.1.2015

—————————————————————————————————————-

Die Verbraucher sollen also ihre Rechte bei Gericht nicht verlieren, aber zeitlich werden sicher manche Sparten wie z.B der Internetbereich besser ausgestattet werden müßen. Dann hoffen wir mal auf die Einhaltung und Umsetzung der Rechte für die Geschädigten.

siehe auch bei Justiz- Opfer e.V.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *