VGR, Beweise daß Günter Maier wie Schuchardt betrügen und lügen.

Die Darstellungen von K.H. Schuchardt und Günter Maier und deren Freunde über die Wahlen des VGR in 2020 und andere derer Verkündigungen, Veröffentlichungen entsprechen nicht der Wahrheit. haben andere Gründe leider, daher muß aus den leidigen Erfahrungen dies mitgeteilt werden.

Günter Maier hat sich rechtswidrig  noch dazu bei der Justiz in Ka. als VGR- vertretungsberechtigter Vorstand ausgegeben, was er nicht ist und nie war.

Wir haben dem Herrn mehrere Chancen gegeben, aber ihm ist nicht kollegial zu trauen und er fällt je nach seiner für ihn günstigen Situation auch mit Intrigen in den Rücken und behauptet mal so und dann wieder anders.

Siehe  wie gleich folgt: #

Ebenso ist Herr Schuchardt der sich als  Kassenprüfer fühlt, kein legitimer Kassenprüfer, siehe Eintragung beim AG VR.
Er meint aber mit seinen Intrigen doch Kassenprüfer zu sein und auch VGR Vorstand werden zu wollen, wobei man bei seiner Vita solche Personen nie ein Amt geben sollte / dürfte.
Siehe seine  Heimatvereine und Vita, die sprechen eine eindeutige Sprache.

#  der intrigenhafte Fall des VGR Günter Maier,
als illegaler Nebenintervenient (NIV) beim  Landgericht Karlsruhe, 76133 Karlsruhe, Hans–Thoma–Straße 7  in einem für ihn unzulässigem Verfahren, zeigt daß Er betrügt.

Betreff:  Ausschluss und Löschung des „illegalen“ Nebenintervenienten, Herrn Günter Maier im Verfahren eines ehemaligen VGR Mitgliedes, um….

Es geht um (die Glaubwürdigkeit) das Vergehen des Herrn Günter Maier, der sich rechtswidrig mit Titelmissbrauch, Amtsmissbrauch als „angeblicher“ Nebenintervenient des VGR in der Sache ….. im Az……, ausgibt und er hat sich damit unerlaubt damit Wissen, Vorteile auch von unserem Verein und dem guten Kläger- Wissen erschlichen und er hat noch dazu zum Verfahren bisher auch keinerlei Beitrag  geleistet, wie man es normalerweise müßte.

Das geht gar nicht, ist rechts und sittenwidrig, siehe NIV dazu & Regeln !!!

Zudem hat Maier auch die gerichtliche Vor- Ladung zum AG Termin in Ka in 02-2020 nicht eingehalten, er ist nicht erschienen. Was normal so nicht geht.

Er hätte rechtlich, wenn er „wirklich“ VGR Vorstand gewesen wäre, eine vertretungsberechtigte Person, einen legitimen Vorstand als Vertretung dorthin zu Gerichtstermin, zu der Ladung, senden müßen, was er aber auch nicht getan hatte und das auch unmöglich war / wäre, denn es gibt seit Sommer 2019 bis heute 10-2021 und bis in 2022 wohl keinen geeigneten VGR- Vorstand, der hierzu berechtigt gewesen wäre als VGR- NIV teilzunehmen.

Also zeigt das und vieles von Günter Maier, daß mit allen schändlichen Mitteln von Maier und auch Schuchardt wie auch von Frau Kaiser Karin im VgR bisher egoistisch intrigenhaft unkollegial gearbeitet wurde / wird und deshalb der VGR nicht handlungsfähig ist und wohl das auch noch länger so bleiben wird, weil…………… es mit solchen die die Justiz dazu, schwer zu Unrecht anzeigen, so  nicht geht, um normal etwas auf die Beine zu stellen und um Opfern wirklich etwas zu helfen.

Maier wurde aufgefordert das richtig zustellen und als NIV das Verfahren des ausgetretenen* VGR Mitgliedes (* wegen den vielen miserablen Zuständen) zu verlassen, da Maier  sich rechtswidrig als vertretungsberechtigter Vorstand des Vereins VGR ausgegeben hat, was er nicht ist und nicht und nie war.

Diese rechtswidrigen Gründe von Günter Maier wurden unter anderem auch dem AG seit 2020 & LG in Ka nun in 10-2021 klar mitgeteilt, das zu bereinigen.

Herr Günter Maier muß rechtlich gesehen aus dem Verfahren aus mehreren Gründen endgültig ausgeschlossen werden und darf vom Verfahren keinerlei Informationen mehr bekommen, da ihm diese rechtlich nicht zustehen, wie  in der Akte und beim VGR > AG VR  nachvollziehbar zu erkennen ist.

Der damalige Notvorstand Herr Dr. Völkl 11.2019 – 9.2020 hätte das allein nur unterzeichnen dürfen, aber niemals Herr Günter Maier, der leider weiter von der Justiz  rechtswidrig informiert wird und in der Akte gehalten wird.

Hr. G. Maier  ist von der Justiz aus dem Verfahren wegen einiger seiner Rechtswidrigkeiten endgültig zu löschen. 

ACHTUNG:
Der VGR ist seit 7.2019 kopflos, quasi handlungsunfähig.
Es gibt keinen legitimen vertretungsberechtigten rechtlichen VGR Vorstand.
Daher dürfte niemand vom VGR normal benachrichtigt werden.
Jegliche Auskunft oder Antwort an Herr Günter Maier als  angeblichen VGR- Vorstand, ist und war daher unrechtmäßig, rechtswidrig,
siehe notfalls: beim AG VR in Frankfurt a. M..

Ausschluss & Löschung des illegalen Nebenintervenienten, Herrn Günter Maier, der sich rechtswidrig als vertretungsberechtigten Vorstand des Vereins gegen Rechtsmissbrauch ausgegeben hat, es aber ganz sicher nicht ist.

Als Beweis und Begründung die original E-Mail des einzigen und legitimen VgR Notvorstandes zur betreffenden Zeit.

poststelle@agkarlsruhe.justiz.bwl.de> 20.02.2020
Subject:  Nebenintervention Verein gegen Rechtsmißbrauch e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, beigefügt schicke ich Ihnen die Erklärung über den Rücktritt von der Nebenintervention wegen unserer unklaren rechtlichen Befugnisse als Notvorstand.
Ich bitte um Bestätigung und um eine Kopie der Beitrittserklärung.

Mit freundlichen Grüßen Völkl  —– Original Message —– From: voelkl
Ende der original E-Mail des ehemaligen VgR Notvorstandes

Zudem ist der Kläger ,,,,……….. aus dem Verein VGR ausgetreten.
Schon deshalb hat der Herr G. Maier überhaupt keine Befugnis hier sich anzuschließen.
Nun ist Dr. Völkl auch kein Notvorstand mehr und kein Vorstand.

Herr Maier hat sich hier rechtswidrig eingeschlichen, er hat das Gericht angelogen, was eine Straftat ist.

unzulässiges & rechtswidriges zum im Verfahren eingeschlichenen Herrn Günter Maier ist:

  1.  Hr. Günter Maier ist als Nebenintervenient aus dem Verfahren sofort  auszuschließen.
    > Hr. Günter
    Maier hat bisher auch keinerlei Beitrag zum Verfahren geleistet, wie man es als rechtlicher NIV normalerweise müßte.2. Hr. G. Maier hat sich rechtswidrig als VGR vertretungsberechtigter Vorstand ausgegeben, was er nicht ist und nie war. Das ist  Urkundenmissbrauch, Titelmissbrauch und Irreführung der Justiz,
    > Der VGR ist seit 7.2019 kopflos. Es gibt keinen legitimen vertretungsberechtigten rechtlichen VGR Vorstand Günter Maier.

    3. trotz Vorladung für den gerichtlichen Termin und das nicht erscheinen der Herrn Günter Maier, wären normal geltende Konsequenzen einzuleiten.

    4. Maier hätte auch seinen Rücktritt als Nebenintervenient erklären müßen, weil der Kläger…. seit Frühjahr 2020 nicht mehr im VgR ist. Regeln ?????

    5. Aus den vielen geschilderten Gründen sind dem nichtberechtigten VGR Vs.- Nebenintervenient, Günter Maier. keine Hinweise mehr zusenden.

    6. Zudem hat der damals zuständige legitime Notvorstand des Vereins gegen Rechtsmissbrauch Herrn Dr. Völkl ebenfalls die Hinweise geliefert, diesen Herrn Günter Maier als rechtswidrigen Nebenintervenient,
    in dem Verfahren beim AG  in KA und nun LG in KA  sofort auszuschließen,
    wo er sich als betrügerisch;
    als „angeblich vertretungsberechtigter VgR Vorstand ausgab“,
    da er gar keine Berechtigung dazu hat UND ER DAS NICHT IST.

Nachweise ergeben sich auch aus den Hinweisen bereits in der Akte der Justiz dazu.


Hinweis :  Ferner stellt sich die Frage, warum der Ausschluss bei der Justiz trotz der Hinweise in dem Fall seit über 1. Jahr  noch nicht vollzogen wurde?
Das AG Ka hätte das eigentlich schon lange vor dem LG machen müßen.

Buchen, im Oktober 2021,  geschäftsführender Vorstand, Verein Justiz-Opfer

Die Darstellungen von K.H. Schuchardt und Günter Maier und deren Freunde über die Wahlen des VGR in 2020 und andere derer Verkündigungen, Veröffentlichungen entsprechen nicht der Wahrheit. haben andere Gründe leider.
Auch der Name „justizgeschaedigte“ des VGR – Vereins für seine private Webseite, ist rechtswidrig im Gebrauch, insoweit wie bekannt, geschützt.
Deshalb muß vor solchen Herren und deren Äußerungen gewarnt werden, mit Betrügern im Verein gegen Rechtsmißbrauch sollte man vorsichtig sein udn diese nicht in die Vorstandschaft wählen oder bringen.


Feststellungen und Sachvortrag

Deshalb muß vor solchen Herren und deren dubiosen unwahren Äußerungen gewarnt werden.

beim VGR verbreiten Betrüger wie Maier & Schuchardt Lügen+ blockieren

Leider muss zu diesen Schritt wieder gegriffen werden, weil hartnäckige gewalttätige, Lügner, Betrüger, etc. Unwahrheiten weiter verbreiten und die Mitglieder im VGR sehr täuschen.

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht, Mahatma Ghandi. Das sollten sich auch diese 2 Herrn mal merken, damit der Verein vorwärtskommt, ohne solche listigen Egoisten.

Für den Triumph des Bösen genügt es, wenn die Guten nichts tun. Edmund Burke

Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein. Edmund Burke

Deshalb muß mehr gegen Böse vorgegangen werden: Fakten, Zeugen und Beweise liegen vor.

Die Herren Karl-Heinz  Schuchardt und Günter Maier versuchen mit allen schändlichen Mitteln an das restliche Eigentum des Verein gegen Rechtsmissbrauch mit Unrecht, List, Blenden, etc. zu kommen und haben bisher auch erfolgreich damit betrügerisch den Verein quasi lahmgelegt.

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das. ###

Wer hier betrügt und intrigiert und die Aktenordner auch bei der Justiz  sich deshalb füllen, das sind die Folgen vom scheinheiligen Günter Maier, weil ohne dessen paranoiden Gedanken und Vorgehen und seine listigen Heimlichkeiten bei Kollegen, gäbe es den Schlamassel erst gar nicht.

Nur wohl kranke oder kriminelle wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Angefangen hat das nach dem Tod von  Hr. Trieflinger, mit dem Raub des Vereinslaptopps und Vereinseigentum u.a., was er trotz rechtlichen Aufforderungen bis heute rechtswidrig in seinen Händen hält. Datenschutz, Mitgliederdateien, Vermögen, Konten, etc. werden von ihm unrechtmäßig  in Händen gehalten und der Verein  hat deshalb ständig weitere unnötige Ausgaben.

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Maier ist wie ein Fähnlein im Wind, muß festgestellt werden und hat in der Zeit etliche Straftaten begangen. Selbst bei der Justiz gab er sich als Notvorstand / Vorstand des VGR aus, wobei er überhaupt nicht diese Titel benutzen darf / durfte. Dass er seit nun fast 2 Jahren den VGR Vereins- Laptop nicht dem Notvorstand übergab, daß alles sein Recht hätte, spricht also Bände.

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Daß Maier privatdetektivisch selbst in Sachen VGR angeblich unterwegs ist und immer nur mit gewissen angeblichen Heimlichkeiten spielte, aber nichts sagen darf, das war ein Problem.

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Und dann hat er eine dubiose Privatdetektivbüroadresse in Kusterdingen  als VGR Vereinsadresse angegeben, wobei er selbst nicht dort wohnt,  dort nicht zugegen ist und ihm diese Adresse gar nicht gehört,  das spricht weiter Bände, denn er wohnt in Reutlingen. Was sagt man dazu?

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Mit unerlaubten Mitteln und gegen Absprachen hat er sich unzulässig in VGR Angelegenheiten des Vorstandes eingemischt, das spricht  weitere Bände.

Alles zu den 2 Jahren Mißstände im VGR aufzuzählen würde zuviel Zeit kosten.

Herr Maier zeigte sich höchst unkollegial, ein Brutus, wie wir schon mehrmals feststellen mußten.

Frech ist, wie die 2 Herrn halt bekanntermaßen quengeln, mobben, das leider schon viel zu lang.

Warum das AG- VR, dessen dort angegriffenen Personen, Richterin, Angestellte, bisher gegen diese Lügen / Intrigen  von Schuchardt & co nichts unternehmen, ist noch ein Rätsel.

Wie krank muß man da sein, weil auch Günter Maier bildet sich hartnäckig uneinsichtig ein,  das Amt des VGR Kassenwartes inne zu haben, zu beanspruchen, obwohl er das so NIE war oder ist.

Nur wohl kranke oder kriminelle wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Maier wurde 2019 bei einer ungültigen Wahl zwar aufgestellt und sollte wie er sagte seine Kollegen ausspionieren und wollte wohl weil er in finaz. Nöten ist, er  wollte sich beim oder über den VGR sicher bereichern, wie manche Andere leider auch.
Anderes ist das dreckige Verhalten nicht zu erklären, was mehrere Personen so auch feststellen.

Diese Personen werden / wurden von Maier entweder ausgetrickst, benutzt oder aber mit dem noch dreisteren und finanz. klammeren Herrn Schuchardt, mit dem er sich seltsamer Weise wieder verbündete, um sicher an das VGR Vermögen sicher zu kommen.

Bemerkenswert ist obwohl Herr Maier u.a. den Herrn Schuchardt bis vor kurzer Zeit maßregeln wollte , aussondern wollte, ec. weil Hr Schuchardt ständig das Amtsgericht- Vereinsregistergericht Frankfurt am Main, die Rechtsangestellte und Richter/Richterinnen mit unwahren/rechtswidrigen Sachverhalten beschäftigt, anzeigt, verklagt und Beschwerden anhängt, womit das Vereins- Leben des Vereins gegen Rechtsmissbrauch, durch diese Rechtsmissbrauch zum Erliegen kam/kommt.

Nur wohl kranke oder kriminelle wie Maier und Schuchardt bestreiten/ verdrehen das.

Herr Maier hatte um an das Amt des Kassenwart des nach dem Tod des ehemaligen Verstorbenen Vorsitzenden zu kommen, alle ihm möglichen Wege je nach Lage & Sachstand sich offen gehalten. Je nachdem drehte sich der Herr Maier windig mit der Zeit, wo für ihn die besten Aussichten bestanden, als Kassenwart doch noch sein schändliches Ziel wohl zu erreichen können.

Besonderheit, wenn er Kassenwart werden wollte, warum ist er bei den Wahlen 2020 gar  nicht angetreten, möchte aber dennoch Kassenwart sein und benutzt zu unrecht den Titel öffentlich ,u.a..

Nur wohl kranke oder kriminelle wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Die Wahlen von 2019, wo er sich einbildet, er wäre als Kassenwart bestätigt und berechtigt, das ist falsch, zumal seine Wahl 2019 erst gar nicht amtlich eingetragen worden ist. Was sagt man dazu?
Maier war und ist somit nicht im VGR Vorstand und ist somit auch kein Kassenwart.
Wer das nicht kapieren will, der ist doch entweder kriminell oder krank. ###

Weitere Aufklärung: offiziell, da diese & co das persönlich und in @ nicht verstehen wollen.

Noch dazu, ab dem Moment, wenn und da das Amtsgericht-Vereins-Registergericht nach den  zweifelhaften Wahlen im Sommer 2019, die deswegen unlegitim sind und nicht beim Amt eingetragen werden / wurden, so gibt es keinen Kassenwart Maier und keinen KP- Schuchardt.

Danach im Herbst 2019  wurde deswegen weil der VGR handlungsunfähig war, ein Notvorstand von Amtswegen einsetzt. Wie in diesem Fall sind damit die rechtswidrigen Wahlen von Sommer 2019  somit Geschichte. Es gibt außer dem Notvorstand keine weiteren Personen für ein Amt.

Somit sind und waren weder Maier und Schuchardt die sich auf die Wahlen von 2019 berufen, weder gewählter noch eingetragener Kassenwart und Kassenprüfer, als diese sich so ständig illegal  ausgeben und alle anderen so blenden.

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Der amtlich bestellte Notvorstand (den hatte auch Maier mit Kollegen einstimmig vorgeschlagen und sabotierte dann massiv diesen dennoch) sollte eine außerordentlichen Mitgliederversammlung mit Neuwahlen durchführen, ohne Einschränkung dahingehend, also Komplett-Wahlen.

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Wer klar denkt, denken kann, müsste anhand des NV-Beschlusses der Justiz dahingehend erkennen können, daß ab dem Moment niemand mehr ein Amt für den Verein innehatte.

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Alle Vereins-Posten müssen neu besetzt werden, da die beiden vertretungsberechtigten Vereinsvorstände ausgeschieden waren/sind.

Nur wohl kranke oder kriminelle  wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Ständiges erklären, bringt / brachte bei den Herrn Günter Maier und KH- Schuchardt leider nichts.

Denn auch bei den Wahlen 2019, war zwar Herr Schuchardt als Kassenprüfer gewählt worden, aber auch wegen der Fehler bei den Wahlen und Protokoll, ebenfalls nicht von Amtswegen eingetragen. Kassenprüfer gehören sowieso und trotzdem nicht zum Vorstand.

Nur wohl kranke oder kriminelle wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Hr. Schuchardt ist gewalttätig aufgefallen, seine Vita gibt sicher nichts anderes her. Wie soll ein solcher Verein gegen Rechtsmißbrauch mit solchen Betrügern,  im Frieden den Verein neu aufstellen?

Die von den beiden Herren uns vorgeworfenen Manipulationen gibt es nicht, sind pure bösartige Absicht von sicher Kranken wie Psychopathen/Soziopathen, welche nur eingeschränkt mit der Wahrheit umgehen und andere meist Leute blenden und schikanieren, beleidigen, usw..   ###

Seine Wichtigtuerei und Verbreitung auf seiner Webseite entspricht nicht der ganzen Wahrheit.
Auch seine Angaben, daß Thomas Repp kein Mitglied des Vereins sei, das ist eine Lüge.

Zumal Maier mal sagt, er sei Mitglied und der Mitgliedsantrag liegt  vor und der Beitrag war gezahlt.
Wie verwirrt diese Clique ist oder wie Psychopathen, Soziopathen halt sind, liegt nahe.

Dann wenn er auffliegt behauptet Maier wieder, wie sein sicher krimineller Kollege Schuchardt schreibt, Herr Repp wäre kein Mitglied und widerspricht sich selbst. Beweise liegen vor.
Das müßte doch jedem normal-denkenden Menschen auffallen, daß bei Maier & co es sicher nicht normal zugehen kann. Glaubwürdig sind diese 2 Typen schon gar nicht.

Weder der Kassenwart Maier noch der Kassenprüfer Schuchardt sind berechtigt ein Amt zu führen, denn das ist von keinem Gericht so eingetragen worden, was deren Unwahrheiten somit bestätigt.

Nur wohl kranke oder kriminelle wie Maier und Schuchardt bestreiten / verdrehen das.

Weiteres könnte über diese beiden Herren unzählig aufgeführt werden,  wobei vor allem Herr Maier der Ursprung allen Übels in dieser Sachlagenachvollziehbar ist und war, da er nach dem Tode des einen Vorstandes und Ausscheiden des anderen vertretungsberechtigten Vorstandes, hinterlistiger Weise, Vereinseigentum an sich genommen hat, obwohl dies nur dem Notvorstand zur Verfügung stehen sollte, was zu den Neuwahlen bei der Einladung zur AoMV gebraucht wurde, aber Maier dieses kriminell nicht übergeben will.

Dass die angesetzten Neuwahlen in 2020 hauptsächlich durch diese beiden Herren sabotiert wurden ist nachvollziehbar. Zudem haben sie die Wahlen 2020 zu sabotieren öffentlich zuvor mitgeteilt.

 

Weiteres erübrigt sich, dennoch kann solchem Mobbing und Betrügereien, Rechtsmissbrauch, durch Herrn Maier und Schuchardt nicht nachgegeben werden, sonst gewinnt oft Frechheit und in diesem Fall darf dies nicht geschehen. Man muss /müsste vor allem noch dazu im Verein gegen Rechtsmissbrauch gegen diese Betrüger, die hier solchen Rechtsmissbrauch (paradox) betreiben geschlossen vorgehen.

Kein Ziel darf mit unwürdigen Methoden erreicht werden. A. Einstein

Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein. Edmund Burke

Zudem benutzt der dubiose Schuchardt  in seiner Domain rechtswidrig und unzulässig den geschützten Namen „justizgeschaedigte“,  das zeigt wie dreist diese Herrn leider agieren.

Schlechte Menschen wie diese haben nur ein Gutes, sie können als Gutes Beispiel für schlechtes dienen.

 

Das kann man nach den bisher 2 Jahren Erfahrung nur krank oder kriminell im Sinne von Psychopathen oder Soziopathen nennen / erkennen und daher müßten die VGR Mitglieder noch mehr umfänglich aufgeklärt werden, damit sie keinen Lügnern & Blendern auf den Leim gehen.

### Erkennen sie Psychopathen und Soziopathen  und die Tricks und Vorgänge derer.
Siehe Dr Google, Auffälligkeiten und Hinweise zu den Herren hier liegen viele sehr nahe vor.

Sachvortrag, Feststellungen, Beweise dazu und Zeugen gibt es.

Wenn sich jemand an meinen Worten stört, liegt es sicher daran, daß man ins Zentrum der Wahrheit getroffen hat. Brockenheart

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht, Mahatma Ghandi.

Was ist beim VgR los und warum geht da nichts weiter?

Aktuelle Information Stellungnahme zu den Entwicklungen im VGR, Verein gegen Rechtsmißbrauch 15. 08. 2021

Frau Dr. Karin Kaiser macht in bekannter Art egoistisch zerstörerisch weiter, wie sie in einer großen Bundespartei sich schrecklich aufführte, wie auch in Unis udn dort wild wurde und von der Polizei hinausgeschleift werden mußte.

Mit solchen Personen die vor Zorn und Hass betrügerisch handeln, kann man nicht kollegial einen Verein gegen Rechtsmißbrauch führen.

Das merken wir jetzt, denn sie als Übel hat den Verein lahmgelegt, weil sie durchschaut wurde.

Es wäre für uns im Nachhinein sehr viel besser gewesen dem VGR gerade nicht geholfen zu hätten.

 

Feststellungen und Sachvortrag.