Info & Kundgebung des Vereins Justiz-Opfer e.V. am 7.5.2015

Info & Kundgebung des Vereins Justiz-Opfer e.V. am Donnerstag, den 07. Mai 2015,  Marienplatz in München

 

Öffentliche Veranstaltung  des gemeinnützigen Vereins Justiz-Opfer e.V., weil es leider sehr viel mehr Justizopfer gibt, als man glaubt, oder davon erfährt.

 

Am Donnerstag, den 07. Mai 2015 findet eine Informationsveranstaltung und Kundgebung des gemeinnützigen Vereins Justiz-Opfer e.V. ab 10 Uhr – bis voraussichtlich 22 Uhr am Marienplatz in München statt.

 

 

Es werden prominente Gastredner erwartet.
In Kürze erfahren Sie mehr.

 

 

Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme und Unterstützung sowie jede Weiterempfehlung an Freunde, Bekannte und Familie, Betroffene Opfer & Angehörige sehr erfreuen, sowie ALLE die sich nur vor möglich drohenden Schäden eventuell durch andere schon sicher leidvoll erfahrene Justizopfer einen Rat oder Vorsorge durch Infos, Hilfen, einholen möchten. Es wäre gut für ALLE.

 


Denn das Vertrauen in die Umsetzung der Rechte für Opfer, ist ein sehr großes Problem und wohl von dubiosen Juristen & co. oft ein hinterhältiges Abzock- Beschäftigungs- System wohl eher, ein ugs. Gefundenes FRESSEN, da die Opfer& wohl auch die meisten im Volk noch glauben, es würden auch Fehler oder Beweise SCHNELL & FAIR, wie bei anderen im alltäglichen Leben, sowie in einer gewohnten Produktionskette erledigt, der wird sicherlich fast IMMER ge- / ent- täuscht, leider.

 

Hiergegen greifen selbst die Beschwerden, Klagen. Petitionen, etc. nicht, oder nicht wie es normal sein sollte.

Hier werden den Opfern aus dem Volk sicherlich falsche Eindrücke eines Rechtsablaufes vermittelt, leider.

 


Auch die Amts- Pflichten werden in diesen Kreisen äußerst locker gestaltet, oder erst kaum, wie oft erlebt,  oder gar nicht  der Regel nach umgesetzt.

 

 

Vorsicht hier gilt scheinbar das ungeschrieben Krähen-Prinzip, von dem man sonst nur hinter vorgehaltener Hand hört.

Hiergegen  vorzugehen, ist oder wird ein Spiel für Juristen, welches meist unendlich lange dauern kann.

 

Die Opfer  erleben einen UNGLEICHEN KRIEG gegen Instuitionen, im Rechtsweg, mit sehr viel GELD, Macht & sonstigen Einfluß aufgebautem Spinnennetz, das dem einzelnen Opfer zum völligen Ruin wird, finanziell, sozial, menschlich & gesundheitlich öfter wird(die Hölle), um aufzugeben oder unterzugehen, als es wohl das Volk wirklich erfährt.

 

 

Krieg gegen die zustehenden Opfer- Rechten, hier hat Gustl Mollath sicher recht: Wer die da stört, wird zerstört, zermürbt und dem Volk gegenüber als Spinner eher verkauft, statt oben auszumisten.

 

Hier besteht auf Dauer eine Gefahr für das Volk, die in der Geschichte zu oft schon sogar zu großen Kriegen  führte. Von Anstand zur Gier ist Elend.

 

Hier wird auch die Möglichkeit, die sonst wie es die Rechte und Gesetze nach außenhin täuschend dem Volk zugewandt versichern sollen, oft dubios verweigert, zu einer FATA-MORGANN-NARA, sozu sagen zu einem TANGO KORRUPTI wohl eher.

 

Mann ist hilflos ausgeliefert, wird lebend zerstört.

 

Totmacher nennt man wohl solche Juristen & co, welche die FIESEN aus IHREN REIHEN gewähren lassen.


Das dürfte es in einem Rechtsstaat normal gar nicht geben, wurde mir zugesichert und vermittelt.

 

ABER:

Jeder kann schnell der nächste sein und Sie wissen wohl auch nicht wirklich, was Sie im Rechtsweg an dunklen Wegen wirklich erwartet, ist Oft keine echte Hilfe.

 

Das glaubt man oft erst leider, wenn es zu spät ist.

 

Vorstände und Beiräte, sowie Mitglieder und Freunde des Vereins werden vor Ort sein.

 

Unser Verein ist erst in der Aufbauphase, daher bitten wir etwas auch um Rücksicht, da wir feststellen, dass es mehr Justizopfer gibt die schon lange um Ihre Rechte fast teuflisch kämpfen müßen und schlimmes auf dem steinigen Weg ertragen müßen, oder als Spielball vollends ausgenutzt und ruiniert werden, möchten wir ansprechen.

 

Die Zahlen an Opfern sind sicher vielfach höher als man in öffentlichen Leben vermittelt bekommt.

 

Daher wollen wir im Namen der Rechte des Volkes abhelfen, bitten um Hilfen.

 

Jeder der Probleme mit der Justitz, Ämtern, etc. hat, ist gerne willkommen geheißen, auch Selbsthilfegruppen und Ärzte, Gutachter, Juristen, Politiker, etc. begrüßen wir sehr gerne, auch um den Austausch von Erfahrungen zum Guten für Alle wenden können, das wir gehört werden.

 

Sollten Gruppen Ihre Sprecher, oder andere hierzu kleine Vorträge halten wollen, bitten wir um Absprache zuvor und um Verständnis.

 

Da diese Großveranstaltung Kosten für Flyer und Informationsmaterial sowie Equipment verursacht, würden wir uns über jede Unterstützung und Spende sehr freuen,  hilft anderen Justizopfern & Angehörigen & dem Volk.

Sie können über die Spendenplattform “betterplace” diese Kundgebung und Informationsveranstaltung des gemeinnützigen Vereins Justiz-Opfer e.V. mit Spenden unterstützen. Sie können den Spendenbetrag beliebig im Formular verändern. Die Übermittlung Ihrer Spende und Daten läuft über eine gesicherte SSL-Datenverbindung. Wir bedanken uns im Namen von tausenden unbekannten Justizopfern für Ihre Unterstützung.

Sie können direkt auf die Projektseite unseres Vereins auf der Spendenplattform “betterplace” zugreifen und dort spenden.
http://www.justiz-opfer.info/kundgebungen/

 

Für Rechte aller Bürger kämpfen und bis in Gesetze  wirken, wollen wir friedlich.
Das heißt wir kämpfen im Namen des Volkes für die Einhaltung unserer Grundrechte, welche leider zu oft wohl nicht dem Bürger gewährt werden.

 

Somit wollen wir, dass die schwarzen Schafe auch in der Juristerei, bei Gerichten, Vers.- Vertragsärzten, der Aufsicht und vor allem im Gutachterbereichen (Vorrichter), niemanden mehr schaden können der eigentlich Hilfe verdient, weil Er um Schadensersatz klagen muß, hier ist die Falle wohl im System und wie das Vertrauen ausgenutzt wird.

 

Die Anständigen in den Bereichen sollen Ihr Lob und gerechten Lohn erhalten, aber fiese je nachdem auch, so dass man durch Mund und Wissen nur die guten empfehlen kann.

 

 

Es ist nicht unsere Absicht das ganze System anzuprangern, aber vieles wird wohl hier auch unterlaufen und Kraft des Amtes unfair ausgenutzt, wird festgestellt.

 

 

Schwerst- Geschädigte werden sicher am meisten betrogen und diskriminiert,
siehe auch z. B. Stiftung Warentest: folgenden Link bitte anklicken,

zu Schadensersatzprozeßen

 

 

Die Missstände wollen wir friedlich beseitigt wissen oder / und dabei mithelfen.

 

Veranstalter sind Opfer wie: Repp Thomas,
sowie Freunde und Helfer des Vereins.

 

Wir bedanken uns schon im Voraus, für alle die in irgendeiner Weise uns hier auch unterstützen, sei es bei  Behörden die Uns den Platz oder anderes zur Verfügung stellen, den Ordnungshütern, Medien, uva.

 

Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.